Golzower Pöbel

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golzower Pöbel
Allgemeine Informationen
Herkunft Golzow
Genre Oi! Punk
Auflösung 2001
Gründungsmitglieder
Gerry
Gitarre, Schlagzeug, Gesang
Bonk
Gesang, Schlagzeug, Bass
Hilde
Schlagzeug, Gesang, Gitarre
Knarf
Gitarre
Letzte Besetzung
Gerry
Gitarre
Bonk
Gesang
T.K.
Bass (seit 2000)
Hilde
Schlagzeug
Ehemalige Mitglieder
Knarf
Gitarre (bis 2000)

Golzower Pöbel waren eine Oi!-Punk Band aus Golzow.

Geschichte

Ausschlaggebend für die Gründung dieser Combo war sicherlich die Reckahner Clique um Gerry und Bonk, die sich immer in der Garage bei Bonk trafen, und ihr ausgeprägter Drang, eine Punkrockband zu gründen. Sie probten und soffen eine Weile rum und trugen den Gedanken ein ums andere mal der befreundeten Clique aus Grüneiche (inklusive Knarf und Hilde) vor Augen. Dieser, zumeist aus Golzowern bestehende, Pöbel (daher auch der spätere Name) war nicht abgetan von der Idee. Nur fehlten die nötigen Musikinstrumente und ihre Beherrschung. Dies änderte sich als Gerry auf ganz unkonventionelle Art und Weise Instrumente beschaffte und ein Proberaum in der Garagenhochburg Golzow sich anbot. Nun wurde die Garage proberaumtauglich gedämmt und eingerichtet und wurde schnell zu einem alternativen Treffpunkt zu den vielen anderen schon vorhandenen Treffpunkten in Golzow. Man probte und probierte sich an den Instrumenten aus. Nur wer spielt endgültig welches Instrument? Diese Frage stand oft im Raum und wurde bis kurz vor der Endphase nie richtig geklärt, da der eine oder andere gelegentlich zum "falschen" Instrument griff. So änderte sich die Besetzung oft von Lied zu Lied mit einer einzigen Konstanten: Knarf an der Gitarre. Dies machte meines Erachtens der Inspiration der Band nichts aus. Ganz im Gegenteil. Lied für Lied entstand und avancierten schnell zu Kultstücken, in der sich jedes Wochenende treffenden, Garagenclique. Aufgenommen wurde mit einem gewöhnlichen Kassettenrecorder. Es wurde immer wieder neu aufgenommen und kopiert, bis sogar Auswertige der Neugierde erlagen und desöfteren der aufstrebenden Proberaumgesellschaft ein Besuch abstatteten. Irgendwann gabs aber einen leichteren Bruch innerhalb der Band und Knarf zog für sich die Konsequenz, das es für ihn besser sei, auszusteigen. Sein älterer Bruder T.K. übernahm daraufhin den Platz in der Band und bediente von nun an den Bass.

Ende 2000 wars dann soweit und man nahm im Proberaum, mit für damalige Verhältnisse guter Technik, mit Hilfe eines Freundes einige Stücke auf. Diese Aufnahmen sollten leider die letzten sein. Auch wurden so manche Kultlieder wie Grüneiche und Popperschweine in neuem, langsameren und melodiöserem Gewand präsentiert, was leider nicht zum Gute der Stücke führte. Danach kam der endgültige Bruch und man trennte sich. Hilde und T.K. gründeten daraufhin eine neue Band namens Freak On Leash.


Diskografie

  • "Oi! Pank" (2001 - Eigenproduktion)

Samplerbeiträge

weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:

  • Hilde: Freak On Leash
  • T.K.: Freak On Leash


Weblinks