Urban Rejects - 27.06.2007

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fragen Bierterrorist
Antworten Karsten (Urban Rejects)
Datum 27.06.2007

Super Party, nettes Line-up und eine Menge Bier - das war das Endless Summer Festival 2006. Als ich mir dann die Bands nähern anschaute sah ich ich dann den Namen - Urban Rejects, diese Band kannte ich vom Sunny Bastards Sampler "Kick it with boots" und verband einen guten aggressiven Sound ... ich musste sie live sehen und wurde nicht enttäuscht! Hiermit möchte ich euch die Band näher vorstellen. Viel Spaß!

Wie hat sich UR gegründet, gab es davor schon andere Bands oder eine andere Besetzung? Wie kam es zu diesem Stil und welche Bands haben euch geprägt?

Es gab und gibt jede Menge andere Bands, aus denen wir uns rekrutiert haben. An erster Stelle sind wohl die Bovver Boys zu nennen, bei denen unser Gitarrist (Steve) zugleich der Sänger ist. Er arbeitet im gleichen Tattoo-Studio wie Andreas, unser Sänger. Die beiden haben bei der Arbeit immer 4-Skins, Last Resort, Oppressed und all die alten Helden gehört. Dabei entstand dann die Schnaps-Idee, dass man diesen aggressiven Stil der frühen Oi! Bands mal selbst machen müsste. Ich hatte früher mit Andreas schon in einer Hardcore Band gespielt und daher wusste er auch, dass das bei mir auf großes Interesse stoßen würde. Als Bassist kam dann noch Mocki dazu, der zugleich Bassist bei Down The Drain aus Mönchengladbach-Rheydt ist. (Auf Rheydt legen sie großen Wert.) Anfangs hatten wir noch überlegt,nen zweiten Gitarristen zu suchen, aber unser Sound hat sich sehr schnell herausgebildet, er gefällt uns und daher sahen wir da schnell keine Notwendigkeit mehr.

Ich persönlich entdeckte euch auf dem Fussballsampler "Kick it with boots", mit eurem Track "Summer of Hate" habt ihr in Sachen straighten und aggressiven Sound ein Zeichen gesetzt, auch der Songtext war maßgebend! Wie kam dieses Projekt zu stande? Seit ihr selbst Fussballfans (euer Basser ist doch Mönchengladbach, oder !?)? Von wem stammt der Text?

Danke für die Blumen! Der Sampler war eine Idee von Sunny Bastards, von der wir schon länger wussten. Wirklicher Fußballfan ist nur Mocki, richtig, Gladbacher durch und durch. Als Lokalpatriot schlägt mein Herz für die Alemannia (Anm.: Fußballclub aus Aachen), aber als Fan würd ich mich nicht bezeichnen. Der Text geht ja darum, dass die wahren Fans, das normale Volk, zunehmend ausgesgrenzt werden und dass Fußball immer mehr zum Society Event für die Reichen und Schönen wird. Von der Warte aus interessiert uns alle das Thema sehr, zumal ja natürlich fast alle unsere Freunde, die zum Fußball gehen, unter dieser Entwicklung zu leiden haben.
Den Text hat - wie alle anderen Texte auch - Andreas geschrieben, wobei der Ausdruck "Summer Of Hate" tatsächlich von mir stammt, fällt mir dabei ein, hehe! Die Lieder entstehen meistens gemeinsam im Proberaum, ausgehend von einem Gitarrenriff, das Steve sich einfallen lässt.

Ihr habt einen Split mit Genuine Rust gemacht? Wie kam es dazu? Habt ihr noch andere Kooperationen mit andern Bands geplant?

Wir hatten die fünf Songs ursprünglich als Demo geplant und dann aber zum Spaß an Sunny Bastards geschickt. Die waren sofort begeistert und wollten die Sachen als normale Veröffentlichung rausbringen, scheuten sich aber ne Mini-CD mit nur fünf Songs zu machen.
Genuine Rust hab ich dann bei myspace.com ausgegraben. Ansonsten ist irgendwann mal eine Split-Single mit den Bovver Boys geplant, aber da ist noch nichts konkret. Drängt sich ja aber gerade zu auf, hehe!

Was kommt dieses Jahr auf uns zu, was habt ihr musiktechnisch geplant? Habt ihr schon größere Gigs,Festivals etc für dieses Jahr geplant?

Im August und September gehen wir in Studio, um unser Album aufzunehmen. Wir freuen uns selbst sehr darauf. Musikalisch bleibt alles beim Alten, aber wir haben das Gefühl, dass unsere neuen Songs noch runder sind und besser ins Ohr gehen (da sollen sie ja auch rein). Bis dahin spielen wir bisher nur das Total Oi! Open Air in Torgau, worauf wir uns sehr freuen.
Im Oktober, wenn dann hoffentlich die LP/CD auf Randale bzw. Sunny Bastards draußen ist, gehen wir neun Tage auf Europa-Tour mit Red Alert.
Deren Sänger hatte ja die letzte Blitz-Tour gesungen, auf der Nidge ja umgekommen ist. Die Tour soll dann eine Blitz-Memorial-Tour sein, wo Red Alert auch jede Menge Blitz-Cover im Gepäck haben werden.
Die Tour buchen die Jungs von hasscontainer.de in Ulm. Soweit ich weiß sind noch nicht alle Daten gebucht, falls also jemand Interesse hat!

Eine ehern unkonventionelle Frage. Welches Bier trinkt ihr am liebsten?

Karsten: Andreas und ich sind beide seit vielen Jahren Straight Edge, von daher lautet meine Antwort Kelts. Bei Mocki weiß ich, dass es Bitburger ist, was mir persönlich in meiner aktiven Zeit genauso ging. Bei Stephan weiß ich es ehrlich gesagt gar nicht. - Zu dem Straight Edge möchte ich aber noch hinzufügen, dass ich wohl für Andreas mit spreche, wenn ich sage, dass ich ein völlig relaxtes Verhältnis zu dem Thema habe. Fast alle meine Freunde saufen und wissen, dass sie mich da auch gut mitnehmen können. Wir sind da nicht die Jungspunde, die meinen, alle missionieren müssen.Und ganz wichtig: Es hat nichts mit der Band Urban Rejects zu tun! Da wird man vergeblich in unseren Texten nach suchen.

Ok Karsten, ich bedanke mich im Namen von brandenburgpunk.de und den interessierten Lesern für dieses Interview und deine Bereitschaft. ;D