So Fucking What

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
So Fucking What
Allgemeine Informationen
Herkunft Nauen
Genre Punk'n Roll
Gründung 2001
Website sofuckingwhat.de
Gründungsmitglieder
Mosh
Gesang
Fiete
Gitarre
Dirk
Bass
Phil
Schlagzeug
Aktuelle Besetzung
Dirk
Gesang
Matze
Gitarre (ab 2005)
Hütte
Double Bass
Joko
Keyboard
Magda
Harfe
Hinni
Schlagzeug
Ehemalige Mitglieder
Mosh
Gesang (bis 2005)
Fiete
Gitarre (bis 2005)
Phil
Schlagzeug (bis 2006)
Chris
Schlagzeug (2006)
Ralf
Schlagzeug
Johnny
Schlagzeug
Wiese
Schlagzeug
Andy
Harfe

So Fucking What ist eine Punk'n Roll Band aus Nauen.

Geschichte

So Fucking What wurde 2001 von den Jugendfreunden Dirk (Bass) und Fiete (Gitarre) gegründet. Nachdem Phil (Schlagzeug) und Mosh (Gesang) der band beitraten begann die Band ihre ersten Live-Konzerte zu geben und veröffentlichten 2002 ihr erstes Album "The Dawn of Hellish Rock" auf Master Rock Records. Ihr Sound bewegte sich irgendwo zwischen Motörhead und Turbonegro.

Kurz danach folgten mehrere Singles, Compilations, Split-EPs und ihr zweites Album "We kill, you die", und die Band tourte durch ganz Deutschland und Europa.

Drei Monate vor ihrer ersten US-Tour, 2005, verließ Fiete die Band. Von da an übernahm Matze die Gitarre und begleitete die Band in die Staaten. Kurze Zeit danach verließ Mosh die Band aus Familiären Gründen, und ein Jahr später, kurz vor der zweiten US-Tour, ging auch Phil.

In dieser Zeit spielte Matze Akustikgitarre und Dirk sang dazu. Für kurze zeit spielte Chris Schlagzeug, wurde aber relativ schnell durch Ralf ersetzt. 2007 veröffentlichten So Fucking What dann ihr drittes Album "Dodge City Cowboys", auf welcher eine Menge Gastmusiker aus verschiedenen Genres zu hören sind. Darunter unter anderem das Babelsberger Filmorchester.


Diskografie

  • "The Dawn of Hellish Rock" (2002 - Master Rock Records)
  • "Ego Booster" EP (2003 - Master Rock Records)
  • "Tonight We Ride Under The Black Sky" Split mit The Egyptian Gay Lovers (2004 - Master Rock Records)
  • "So Fucking What / Bootleg Bill" Split (2004 - Master Rock Records)
  • "Now, You're Absolutely Positively Clear About...? Split mit Empire Falls (2004 - Master Rock Records)
  • "What The Hell" Split mit Bad Machine (2005 - Master Rock Records)
  • "We kill, you die" (2005 - Master Rock Records)
  • "A German Underground-Tribute To Motörhead" Split mit V8 Wankers und The Egyptian Gay Lovers (2006 - Master Rock Records)
  • "Dodge City Cowboys" (2008 - Master Rock Records / Psycho T. Records)
  • "The Chuck Norris Experiment / So Fucking What" Split (2008 - Master Rock Records / Psycho T. Records)
  • "Ugly, Broke & Hated" (2011 - Eigenproduktion)

Samplerbeiträge

  • Hell yeah! auf "Titus tunes Vol.3 - Best of Rookies 2005" (2005 - Titus)
  • War is inevitable auf "Caustic times... World of hate - A tribute to Empire Falls" (2007 - Not 4 The Weak Records)
  • What the hell auf "Punk-N-Roll-A-Licious Vol.3" (2008 - Punk'n Drunk Recordings)
  • Ugly, broke & hated auf "Dynamite #30" (2012 - KickStart Music)


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:

  • Dirk: Strange Stuff
  • Matze: Strange Stuff


Weblinks