Spirit From The Street

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spirit From The Street
Spirit From The Street.png
Allgemeine Informationen
Veranstalter Spirit Events GbR
Ort Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf
Genre Punk, Ska, Oi!, Psychobilly, Hardcore
Website spirit-festival.com
Besucherzahlen
2007 -
2009 ca. 4.000 Besucher
2010 ca. 4.000 Besucher
2011 ca. 5.500 Besucher
2012 ca. 12.000 Besucher
2014 ca. 11.000 Besucher
2015 ca. 9.000 Besucher
2016 ca. 8.000 Besucher
2017 ca. 8.000 Besucher
Vorherige Veranstaltungsorte
2007-2008 Kiessee Barby
2009 Motorcross Gelände Magdeburg
2010 Ballenstedt

Das Spirit From The Street ist ein Festival das seit 2011 auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Niedergörsdorf stattfindet.

Geschichte

Das Spirit From The Streets Festival zählt seit Jahren zu Deutschlands größten Festivals in Sachen Punk-Rock, Ska, Oi!, Psychobilly und neuerdings auch Hardcore.

Entstanden auf einem privaten Acker in der sachsen-anhaltinischen Provinz, hat sich das Spirit-Festival zur größten Open-Air-Veranstaltung seiner Art in Ostdeutschland entwickelt.

Aus der Idee einer privaten Geburtstagsfeier im beschaulichen Loburg, im Jerichower Land, entstand in den Anfangsjahren ein kleines, privates Festival namens „Back Attack“, dass von Jahr zu Jahr mehr Besucher und Fans aus dem Umland anlockte. Aus diesem Umstand heraus und weil das Event mittlerweile zu groß und mit zu viel Aufwand verbunden war, suchte man sich einen größeren Veranstaltungsort, änderte den Namen der Veranstaltung und suchte sich Unterstützung in befreundeten Veranstalterkreisen.

So fand dann im Jahr 2007 schließlich das 1. „Spirit from the Street Festival“ in Barby statt und war direkt ein großer Erfolg. Bei der 2. Ausgabe am selben Ort, konnte man den Anfangserfolg ausbauen und lockte mit nationalen und internationalen Künstlern der Szene auch zusehends Publikum aus dem Ausland in die Provinz. Mit dem 3. Spirit-Festival folgte der Umzug in die Landeshauptstadt Magdeburg auf die Motocross Rennbahn. Hier stand wesentlich mehr Platz zur Verfügung, jedoch begann mit diesem ersten Umzug eine 3jährige Odyssee auf der Suche nach einem neuen, geeigneten Festivalstandort mit viel Platz und guter Infrastruktur für die stetig wachsende Festivalgemeinschaft. Nachdem die 4. Ausgabe im beschaulichen Ballenstedt am Rande des Harzes stattfand, folgte 2011 dann endlich die lang ersehnte, neue Heimstätte. Leider musste man Sachsen-Anhalt dafür um einige Kilometer in Richtung Brandenburg verlassen, jedoch boten sich auf dem ehemaligen Militärflugplatz „Altes Lager“ in Niedergörsdorf perfekte Festivalbedingungen. Hier ist nun genug Platz für alle Festivalisten und das Konzertgelände erhält durch die ausgedienten Flughangars einen ganz besonderen Charme. In den letzten Jahren konnte man stets eine bunte Anhängerschaft von rund 8000 Besuchern friedlich um sich versammeln. Aus der kleinen, privaten Ackerparty von damals ist bis Heute ein Festival mit internationalen Topkünstlern der Szene geworden, dass Jahr für Jahr mit einem der vielfältigsten Line-Ups der Szene aufwartet und Fans aus ganz Europa ins beschauliche Niedergörsdorf zieht.

Seit dem Jahr 2015 wird das Festival von der Spirit-Events GbR aus Magdeburg veranstaltet, welche u.a. dort auch erfolgreich die Factory betreibt.


Lage

Der ehemalige Militärflugplatz bei Niedergörsdorf liegt sehr malerisch inmitten der Wälder des Flämmings, bietet genug Platz zum Feiern und Zelten, ist weit entfernt von den nächsten Nachbarn und bietet ideale Bedingungen für das Festival. Direkt auf dem Gelände befinden sich verschiedene Hangars, in denen die Aftershowpartys, die Trashbühne und die Nachwuchsbühne genug Platz finden und perfekt für alle die sind, die gerne zwischen den verschiedenen Bühnen des Festivals wechseln. Außerdem gibt es einen kleinen Beachbereich zum entspannen und Cocktails trinken und vor allem kurze Wege - ob vom Zeltplatz zu den Bühnen, oder zu den Duschen und Toiletten.

Das Gelände ist gut erreichbar. Zentral gelegen sind es zur A9 sind nur ein paar Kilometer, in Berlin ist man in maximal 45 Minuten. Ein Shuttle-Bus fährt vom nächstgelegenen Bahnhof in Jüterbog direkt zum Festival.


Line-Ups

Datum Ort Bands / Künstler
31.08.-01.09.2007 Kiessee Barby Agent Kruger, Angelic Upsarts, Berliner Weisse, Bos Taurus, Broilers, Church Of Confidence, Crushed Out, DDP, Dead In Wiskey, Die Tornados, Dritte Wahl, Fahnenflucht, Headless Horsemen, Heiter Ins Verderben, Loikaemie, Löschzug 23, Mad Sin, Misandao, Nitro 17, No Exit, Skarface, Take Shit, Tasmanian Devils, Thee Flanders, Zaunpfahl
05.09.- 06.09.2008 Kiessee Barby Schmachwanderunk, Die Tornados, Holly B, The Meteors, Löschzug 23, Volxsturm, Berliner Weisse, The Skatoons, DDP, Fahnenflucht, Dritte Wahl, Gumbles, Oxo86, Rude and Visser, Mark Foggo, Krawallbrüder, Deadline, Zaunpfahl, Demented Are Go, Fuckin Faces
03.09.-05.09.2009 Motorcross Gelände Magdeburg Bad Manners, Barankauf, Berliner Weisse, Betontod, Blechreiz, DDP, Die Kassierer, Die Skeptiker, Die Tornados, Die Zusamm-Rottung, Dritte Wahl, Gleichlaufschwankung, Gumbles, Harzhaft, Headless Horsemen, Hiccups, Krawallbrüder, Misandao, Mr. Review, Oxo86, Peter Pan Speedrock, Rawside, S.I.K., Skarface, Soifass, Stomper 98, Telekoma, The Klingonz, Timmy Derb, Toxpack, Trabireiter, Verlorene Jungs, Volxsturm, Zaunpfahl
02.09.-04.09.2010 Ballenstedt Alarmsignal, Berliner Weisse, Bums, Cotzraiz, Discipline, Dritte Wahl, Farbenlehre, Fuckin Faces, Gewohnheitstrinker, Grober Knüppel, Gumbles, Hörinfarkt, Mad Sin, Mark Foggo, Oxo86, Perkele, Rasta Knast, Roughnecks, Schusterjung, Skarface, Skatoons, Slime, Stattmatrazen, Toxpack, Trabireiter, Wizo, Zaunpfahl
01.09.-03.09.2011 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf 4 Promille, ATB, Berliner Weisse, Betontod, Blechreiz, Brother Honk, Buttermaker, Chefdenker, Cor, Crushing Caspars, DDP, Deadline, Die Elbtalherzen, Die Kassierer, Die Tornados, DJ Schimpanjer, Dritte Wahl, Dödelhaie, Emils, Fahnenflucht, Fuckin Faces, Gleichaufschwankung, Gumbles, Halbstark, Jaya The Cat, Johnnie Rook, Krawallbrüder, Last Resort, Lokalmatadore, Love Dictators, Löschzug 23, Mostrich, Mr. Review, Müllstation, No Exit, Normahl, Oxo86, Riot Company, Rummelsnuff, Stomper 98, Street Dogs, Telekoma, The Generators, The Hotknives, The Porters, The Skatoons, The Toasters, Tomas Tulpe, Troopers
30.08.-02.09.2012 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf 7er Jungs, Bad Nenndorf Boys, Berliner Weisse, Betontod, Bloodsucking Zombies, Buster Shuffle, Buttermaker, Cock Sparrer, DDP, Die Elbtalherzen, Die Skeptiker, Dritte Wahl, Dörms, El Bosso & Die Ping-Pongs, Emscherkurve 77, Eventight, Grober Knüppel, Hörinfarkt, LAK, Leftside, Mark Foggo, Massendefekt, Misandao, Montreal, Nordwand, Normahl, Oi-melz, Oxo86, Perkele, Prolligans, Pöbel & Gesocks, Radio Havanna, Rotz & Wasser, Rummelsnuff, Sham 69, Skarface, Slime, Sondaschule, The Bones, The Business, The Grit, The Gumbles, The Hotknives, The Love Dictators, The Pokes, Thee Flanders, Toxoplasma, Toxpack, Volxsturm, Wiens No 1, Wilde Zeiten, Zaunpfahl
29.08.-01.09.2013 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf Stomper 98, Bad Manners, Dritte Wahl, Krawallbrüder, Mr Symarip, Evil Conduct, Knochenfabrik, Demented Are Go, Troopers, Cockney Rejects, Peter and the Test Tube Babies, Dimple Minds, Springtoifels, Toxpack, Zaunpfahl, Berliner Weisse, Normahl, Oxo86, Die Skeptiker, Eisenpimmel, Heiter Bis Wolkig, Pöbel & Gesocks, Gumbles, Frantic Flintstones, Skatoons, The Last Resort, Dödelhaie, Kamikaze Queens, Stage Bottles, Rantanplan, Saints & Sinners, Buster Shuffle, Valkyrians, Cor, Sir Psyko And His Monsters, Booze & Glory, Sik, Jenny Woo, Bonsai Kitten, Towerblocks, No Exit, Eastside Boys, The Starts, Wilde Jungs, Lammkotze, Pogoexpress
28.08.-30.08.2014 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf 4 Promille, 7er Jungs, Abstürzende Brieftauben, Berliner Weisse, Booze & Glory, Bums, Buster Shuffle, Chefdenker, Crushing Caspars, Deaf Kennedys, Die Lokalmatadore, Discipline, Dritte Wahl, Durstige Nachbarn, El Bosso und die Ping Pongs, Evil Conduct, Foiernacht, Grober Knüppel, Gumbles, Jenny Woo, Johnnie Rook, Kärbholz, Krawallbrüder, Lord James, Mr. Symarip, No Exit, On the Job, Oxo86, Perkele, Piratenpapst, Pöbel und Gesocks, Rogers, Rotz & Wasser, Selbstbedienung, Sondaschule, The Business, The Meteors, The Toy Dolls, The Toten Crackhuren im Kofferraum, Tomas Tulpe, Volker Putt, Volxsturm, Zaunpfahl
03.09.- 05.09.2015 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf 8^6 Crew, Banane Metalik, Berliner Weisse, Betontod, Cock Sparrer, Die Kassierer, Die Tornados, Discharge, Dolly D., Eastside Boys, Frühstückspause, Gunbles, Heiter bis wolkig, Johnny Rook, Judge Dread Memorial, Knochenfabrik, Knorkator, Mad Sin, Mr. Irish Bastard, Müllstation, Normahl, Oxo86, Platzverweis, Scarface, Sex Pistols Experience, Slime, Stomper 98, The Talks, Trabireiter, Verlorene Jungs, Volxsturm
25.08.-27.08.2016 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf Abstürzende Brieftauben, Agnostic Front, Arsen, Berliner Weisse, Betontod, Bishops Green, Buster Shuffle, C.O.R., Crushing Caspars, Deadline, Derrick Morgan, DDP, Distemper, Dritte Wahl, Durstige Nachbarn, Endlich schlechte Musik, Grade 2, Gumbles, The Headlines, The Hellfreaks, Lion's Law, Normahl, Oxo86, Perkele, Pipes and Pints, Pöbel & Gesocks, Rotz & Wasser, Skarface, Die Skeptiker, Ski-King, Soifass, Toxpack, The Bones, The Exploited, Troopers, White Sparrows, Zaunpfahl
24.08.-26.08.2017 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf 4 Promille, Arthur and the Spooners, Berliner Weisse, Bloodsucking Zombies From Outer Space, Booze & Glory, Dimple Minds, Die Skeptiker, Discipline, F.B.I., Doreen Shaffer, Oxo86, The Real McKenzies, Knorkator, Terrorgruppe, Mr. Symarip, Mr. Irish Bastard, Terror, Slime, Mark Foggo, Rotz & Wasser, Kärbholz, Knochenfabrik, Volker Putt, Buster Shuffle, Volxsturm, The Hacklers, Inge & Heinz, Zaunpfahl, Gumbles, Hörinfakt, PIY Punkrock Karaoke, Ignite, Casualities, Toxpack, Troopers, Street Dogs, Soko Durst, Infa Riot, Tomas Tulpe, Nordwand, 3 Kings, Ghostbastards, Ihre Motive, The Love Dictators, Lustfinger, Gleichlaufschwankung, The Valkyrians, Slapshot
30.08.- 01.09.2018 Flugplatz Altes Lager Niedergörsdorf Talco, Madball, Los Fastidios, Dritte Wahl, Die Kassierer, Berliner Weisse, Mad Sin, Rotz und Wasser, Betontod, Oxo86, Lions Law, Bierpatrioten, Pöbel und Gesocks, Rawside, The Last Resort, The Offenders, Grade 2, Zaunpfahl, Die Tornados, No Exit, The Porters, Jenny Woo, Wiens No.1, Risk it, Pennycocks, Lucky Punch, PIY Punkrock Karaoke, The Ape Escape, The Anti Anti Supergroup


Weblinks