Kantholz

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kantholz
Kantholz Logo.png
Kantholz.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Teltow
Genre Ska-Punk
Gründung 2004
Auflösung 2008
Website kantholz-ska.de
Letzte Besetzung
Maik Sänger
Gesang
Daniel Gutsch
Gitarre
Thomas Lenders
Bass
Conor "Conörich" Downes
Schlagzeug
Philipp "Pipo" Mros
Saxophon
Markus "Schlappi" Schlapak
Trompete
Emily "Ömmölie" Reich
Saxophon
Stephan "Steppi" Gürtler
Trombone

Kantholz war eine Ska-Punk Band aus Teltow.

Geschichte

Die Ska-Punk-Combo Kantholz wurde 2004 als Punk-Trio gegründet und suchte eine kleine Weile die richtige Mischung. Von der jungen Berliner Ska-Szene inspiriert, betraten sie von nunan neue Wege. Seit Sommer 2005 spielten sie Ska mit den verschiedensten Einflüssen wie Punk, Metal, Dancehall, Raggae, Country, Funk und mehr. Die Musik der Band macht(e) einfach süchtig und die Texte erzählen von älltäglichen Problemen und kritisieren dabei auch gern mal die Gesellschaft, Politik und Staat.

Kantholz spielten des öfteren in der deutschen Hauptstadt und dessen Umgebung allein und/oder als Support für Bands wie Skavache, Tiefenrausch, The Skatoons, Mark Foggo’s Skasters, Yebo, Mutabor, Ginsengbonbons, IFU, Rolando Random & the Young Soul Rebels und viele mehr.

Im August/September 2006 nahm die Band ihre EP "Erste Splitter" auf.

Die Band wurde kurz vor Ende des Jahres 2008 aus Raum- & Zeitmangel aufgelöst.


Diskografie


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:


Weblinks