No Kluc

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
No Kluc
Nokluc.png
NoKlucBand.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Strausberg
Genre Punkrock
Gründung 2001
Website nokluc.de
Gründungsmitglieder
Herr Meyer
Gesang
Holsten
Gitarre
Knollo
Gitarre
Hofnarr
Bass
Nudel
Schlagzeug
Aktuelle Besetzung
Herr Meyer
Gesang
Holsten
Gitarre
Töppi
Gitarre (seit 2006)
Hofnarr
Bass
Pauschi (seit 2006)
Schlagzeug
Ehemalige Mitglieder
Knollo
Gitarre (bis 2004)
Nudel
Schlagzeug (bis 2006)

No Kluc ist eine Punkband aus Strausberg.

Geschichte

2001 gründeten Knollo, Holsten, Hofnarr, Nudel und Herr Meyer die Band „No Kluc“. Was zunächst als reines Spaßprojekt begann, nahm recht schnell Form an, so dass bereits ein Jahr später eine erste Demo–CD mit 16 Songs im eigenen Proberaum aufgenommen werden konnte. Es folgten zahlreiche Auftritte in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen, bei denen die Jungs von No Kluc ihre Live–Qualitäten unter Beweis stellen konnten.

Nach den Aufnahmen zur zweiten Demo–CD verließ Knollo im Sommer 2004 die Band und es wurde ruhig um die vier verbliebenen Mitglieder. Als es diesen allerdings nach einer längeren Pause wieder in den Fingern juckte, begannen sie mit Unterstützung verschiedener Gastmusiker wieder an neuen Stücken zu arbeiten und diese live zu präsentieren.

Im Mai 2006 wurde bei einem Auftritt in Deesbach in Thüringen erstmals ein Konzert von No Kluc mitgeschnitten, bei dem die Band mit über 20 alten und neuen Songs aufspielte. Leider verließ kurz darauf Drummer Nudel aus beruflichen Gründen die Band. Scheinbar meinte es Culkon jedoch gut mit No Kluc und noch im selben Jahr stießen sowohl Töppi, seines Zeichens auch Sänger und Gitarrist der Strausberger Punkband „Joey's Amigos“, als auch Pauschi, der kräftig auf die Pauke haut, zur Band.


Diskografie

  • "Alte Brüller" (2002)
  • "Nokluc.de" (2006)
  • "Photones Of Death" (2011 - Puke Music)


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:


Weblinks