Rote Kuh

Aus BrandenburgPunk
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rote Kuh
Allgemeine Informationen
Chefredaktion Schotte, Fichte
Adresse Danny Winkler
Elsterwerdaer Str. 37
04932 Proesen
Sprache deutsch
Erstausgabe 1995
Einstellung 1998
Auflage 100 - 300 Exemplare
Ausgaben
Ausgabe 1 Juli 1995
Ausgabe 8 1998

Rote Kuh war ein Fanzine aus Prösen und Elsterwerda.

Geschichte

Rote Kuh wurde von Schotte (U-Haft, Zahnfäule, The Paparazzi) und Danny F. Criminal (aka Fichte; The Criminalz, Fichtes Ton Konserven) herrausgegeben. Bei jeder Ausgabe gab es meist ein paar Gastschreiber wie z.B. Gnu, oder Zeichner wie Storch. Der Name wurde von einem alten Punkschuppen in Hanover geklaut, der ebenfalls Rote Kuh hieß. Die Auflage schwankte immer so zwischen 100 bis 300 Stück, je nach finanziellen Möglichkeiten. Von 1995 bis 1998 erschienen insgesamt 8 Ausgaben der Roten Kuh, gefolgt von einer Ausgabe unter dem Namen "Teenage Rampage" für die Fichte allein verantwortlich war und Schotte nur noch als Gastschreiber fungierte.


Inhalt

Ausgabe 1
Kellergeister, Müllstation, MaiPUNKfest in Wegeleben, Chaosweekend Zobersdorf, Toxoplasma, Small But Angry, Reviews, und mehr
Ausgabe 8
The Barn-Barns, The Yum-Yums, Sigi Pop, Konzertbericht Cock Sparrer/Oxymoron/Mad Sin


Weblinks